Rally Obedience ist eine Hundeportart, die in den 90er Jahren in den USA entwickelt wurde. Die Idee des Erfinders war, die nach der Grundausbildung des Hundes, angebotenen Sportarten wie, Obedience und Agility, zu einer Gehorsamkeitsrallye zu gestalten, seit dem 1.1.2016 ist auch bei uns diese Hundesportart offiziell anerkannt. Die klassische Unterordnung wurde also neu gestaltet und im Vordergrund stehen der Spaß am Umgang mit dem Hund und die freudige Zusammenarbeit. Diese Sportart besteht aus circa 80 Gehorsamkeitsübungen, die einzeln auf Schildern dargestellt und in einem Parcoursfeld verteilt werden. Alle Übungen werden in 5 Klassen aufgeteilt:
Beginner für Hunde ab 15 Monate, Seniorhunde ab 8 Jahre und die Klassen 1, 2 und 3. Während des Parcours darf motiviert und angefeuert werden und beliebig viele Hör-und Sichtzeichen gegeben werden, Tabu ist nur jegliche Korrektur des Hundes, sei es durch Hand, Leine oder Stimme. Bei bestimmten Übungen sind, sogar beim Turnier, Futterbelohnungen zugelassen.
In den Leistungsklassen 2 und 3 wird immer ohne Leine und ohne Futter gelaufen. Gewertet wird nach Punkten und nach Zeit. Abhängig von der jeweiligen Klasse müssen in einem Parcours zwischen 12 bis 24 Übungen innerhalb von 4 Minuten bewältigt werden, wobei vom Trainer bzw. Richter stets neue Parcours aufgestellt werden, was den Sport extrem abwechslungsreich macht.Hier steht der Spaß für Mensch und Hund im Vordergrund. Bei der Kombination aus Parcours und Obedience-Übungen ist Präzision und Tempo zugleich gefragt.

Zielgruppe:
 Für Teams, die eine lustige Beschäftigung suchen, die dennoch anspruchsvoll ist.
 Vorrausetzung für die Teilnahme ist ein Hund auf Ausbildungsstand der BH-Prüfung.

Ralley Obedience

 

Rally Obedience Prüfungsordnung

 

Copyright © 2017 Welpenschule am Saurüssel. All Right Reserved.
Powered By Joomla Perfect